Drucken

MSM und Schmerz

25.05.2019 - MSM und Schmerz

MSM und Schmerz

Was ist MSM und wie wirkt es?

Der Begriff stammt von der Abkürzung für „Methylsulfonylmethan“. Dieser Stoff gehört zu den Schwefelverbindungen die organisch sind (sogenannte „Sulfone“).In pflanzlichen und in tierischen Nahrungsmitteln ist dieser Wirkstoff zu finden.

Das „Methylsulfonylmethan“ ist also für alle, die keine Chemiker sind, ein organischer Schwefel, der dem Menschen als Quelle dienen kann, die Schwefelmangelzustände auszugleichen.

Im menschlichen Körper, bei Tieren und in verschiedenen Pflanzen kommt diese Schwefelverbindung vor und spielt dort wichtige Rollen. Im menschlichen Körper ist diese Substanz lebenswichtig.

 In der Natur kommt der Wirkstoff also vor und der Mensch braucht diesen Wirkstoff für wichtige Vorgänge des Stoffwechsels. Der menschliche Organismus besteht zudem zu 0,2 % aus Schwefel. Man könnte meinen, dass dann dieser kleine Prozentanteil nicht wichtig wäre für den menschlichen Körper, doch wenn man sich die mengenmäßige genaue Verteilung aller Substanzen im menschlichen Körper ansieht, dann erkennt man, wie wichtig der Schwefel ist.

Der Körper enthält fünf Mal mehr an der Schwefelverbindung, als zum Beispiel an Magnesium. Auch enthält der Körper vierzig Mal so viel Schwefel wie Eisen. Daran erkennt man, wie wichtig der Stoff ist. Jeder weiß, wie wichtig Magnesium und Eisen sind, doch um die ausreichende Versorgung mit dem Wirkstoff „Schwefel“ kümmern sich die wenigsten. Die Meisten glauben auch, dass wir in der täglichen Nahrung den Schwefel in ausreichender Menge zu uns nehmen und viele denken, dass eine zusätzliche Versorgung mit „Schwefel“ also nicht nötig ist.

Wissenschaftlich gesehen ist der Schwefel eine der noch am wenigsten erforschten Substanzen überhaupt im Bereich der Ernährung.

2. Wie wirkt MSM?

Im menschlichen Körper ist Schwefel ein absolut lebenswichtiger Stoff (Mineralstoff) und viele wissen nicht, wie wichtig er ist.

Schwefel hat viele Funktionen in unserem Körper – Hier einige wichtige Funktionen:

 

  • Hilft bei der Herstellung von Hormonen
  • Hilft bei der Herstellung von Enzymen
  • Hilft bei der Herstellung von Aminosäuren
  • Beeinflusst die Struktur der Enzyme und Eiweiße

 

Die sogenannten Schwefelbrücken haben Einfluss auf die Enzyme und die Eiweiße in unserem Körper. Wenn der Schwefel fehlt oder ein Mangel auftritt, dann können die Enzyme und die Eiweiße ihre Funktionen nicht mehr erfüllen.

Schwefel kommt auch in vielen Antioxidantien vor und stärkt hier das Immunsystem. Schwefel ist auch ein Bestandteil des KollagensDas Kollagen ist wichtig für die Zähne, die Knochen, die Knorpel, die Sehnen, die Haut und die Bänder.

Bei wichtigen Stoffwechselprozessen hat Schwefel ebenfalls eine wichtige Aufgabe.

So zum Beispiel beim Eiweißstoffwechsel oder bei der Entgiftung des Körpers. Auch für den Aufbau und die Reparatur der Zellen ist er wichtig.

In reiner Form kommt die Substanz meist selten vor, meist ist er verbunden mit Sauerstoff.

In den unterschiedlichen Verbindungen wird der Schwefel auf unterschiedlich stark aufgenommen vom Körper.

Der MSM Schwefel hat eine Zusammensetzung, die der Körper gut verwerten kann.

Die Bioverfügbarkeit von MSM Tabletten ist gut und durch die Einnahme der richtigen MSM Dosierung kann man den Körper mit dem lebensnotwendigen Schwefel optimal versorgen.

Wer bei den Tabletten zu viel nimmt, braucht keine Sorge haben, denn der Körper scheidet überflüssigen Schwefel wieder aus. Überdosierungen sind daher nicht möglich.

 Die typischen Mangelsymptome sind:

 

  • Schmerzhafte Gelenkbeschwerden
  • Schlechte Leberwerte und allgemeine Probleme mit der Leber
  • Durchblutungsstörungen überall am Körper
  • Wenig Energie, Niedergeschlagenheit
  • Vermehrte Ängste
  • Haare werden stumpf
  • Haut wird fahl
  • Der „graue Star“ (Augenkrankheit)
  • Die Fingernägel werden brüchig
  • Das Bindegewebe ist schlaff

 

3. Warum Zeolith mit MSM

Wie immer benutzen wir Zeolith der Marke BUDDELITH als Wirkungsverstärker. Durch die sogenannte VEHIKELFUNKTION gelangt der Wirkstoff MSM zum Ort des Bedarfes, dem Interstitialraum. Dieser ZWISCHENZELLRAUM wurde früher auch als FRESSNAPF und MÜLLEIMER der Zelle bezeichnet. Hieraus ernährt sich jede Zelle und entsorgt ebenso die schädlichen Produkte des Stoffwechsels. BUDDELITH übernimmt die TRANSPORTFUNKTION. Natürlich können Sie MSM auch zusätzlich mit GLUCOSAMIN kombinieren.GLUCOSAMIN ist die Vorstufe einer Reihe von Substanzen, die beim Aufbau von Bändern, Knorpeln, Sehnen und den Flüssigkeiten entlang der Gelenke beteiligt sind. Die Verwendung von Glucosaminsulfat bietet eine Reihe von gesundheitlichen Vorteilen für Erkrankungen wie Osteoarthritis, Arthritis, Gewichtsverlust und Gelenkverschleiss. Glucosamin ist für den Körper gut verträglich, hat die gleiche Wirkung wie entzündungshemmende Medikamente und kann Schmerzen und Gelenkverschleiss mindern und die körperliche Mobilität verbessern.

Unterstützt werden:

Die Gelenkfunktion
Die Knochenfunktion
Das Bindegewebe
Die Faszienfunktion

 Die MSM Erfahrungen zeigen das breit gefächerte Wirkungsfeld dieser Substanz.

4.1 Schwefel gegen Schmerzen aller Art und bei Entzündungen

Wer chronische Schmerzen, Sportverletzungen, Muskelschmerzen oder Gelenkschmerzen hat, der sollte von den Erfahrungen profitieren und BUDDELITH+MSM probieren. Die Schmerzen können gelindert werden. In unseren Muskeln, in unserer Haut und in unseren Knochen befindet sich fast die Hälfte der gesamten Schwefelverbindung, die wir im Körper haben. Druck und Schmerz entsteht, wenn die starren und fibrösen Bindegewebszellen beginnen anzuschwellen und sich entzünden. MSM Schwefel kann den Zellwänden die Flexibilität und die Durchlässigkeit wieder zurückgeben. Dadurch kann die Flüssigkeit im Körper wieder leichter durch das Gewebe dringen. MSM Schwefel hilft dabei, den Druck so wieder auszugleichen und so werden auch die Schmerzen entweder komplett eliminiert oder reduziert. Wenn dann wieder Nährstoffe in das Gewebe eindringen können, dann werden auch die ganzen schlechten Stoffe wie Milchsäuren und Gifte wieder abtransportiert. Der Druck in den Zellen, der den Schmerz und die Entzündung verursacht, kann laut den MSM Erfahrungen durch die MSM Tabletten wieder gelindert werden. Wer täglich seine MSM Dosierung nimmt, kann auch bei Muskelkrämpfen und Muskelschmerzen Erfolge haben. Das gilt für Sportler gleichermaßen wie für ältere Menschen.

 Das fragen sich viele Anwender. Die Anwendung von MSM hochdosiert ist unbedenklich und die Übertragung des Schmerzes wird dadurch verlangsamt. Wer MSM kaufen möchte bei Arthrose oder bei Entzündungen und es regelmäßig einnimmt, hemmt die Impulse des Schmerzes dadurch im Nervensystem. Das Nervensystem transportiert die Schmerznachrichten vom Ort des Schmerzes (Gewebe) bis ins Hirn. Der MSM Schwefel erzeugt eine Blockade an die Schmerzantwort vom Gehirn und somit empfindet der Anwender weniger Schmerz.

4.2 Schwefel bei Allergien

MSM hochdosiert kann auch durch seine äußerst entzündungshemmende Wirkweise bei Allergien helfen. Denn Allergien sind oft von Entzündungsprozessen begleitet. MSM hilft wirksam dabei, Umweltallergien und Nahrungsmittelallergien zu reduzieren. Auch bei Asthma und dem lästigen Heuschnupfen hilft die Substanz und es tritt eine Verbesserung ein. In Studien wurde gezeigt, dass bei 55 Personen, die 30 Tage lang 2600 mg nahmen, die allergische Rhinitis reduziert werden konnte. Die laufende Nase, die wässrige Ausscheidung, die juckenden Augen, die verstopfte Nase und das ständige Niesen sowie die Symptome der Bronchien (Husten, Kurzatmigkeit) konnten gelindert werden.

4.3 Methylsulfonylmethan bei Diabetes

Da der Schwefel auch ein Bestandteil des Insulins ist, einem Hormon, das den Stoffwechsel der Kohlenhydrate steuert, hilft es auch bei Diabetes. Wenn im Körper zu wenig Schwefel ist, kann die Folge eine schlechte Insulinproduktion sein. Wenn Schwefel fehlt, werden die Zellen meist auch starr und undurchlässig und die Zellen können so nicht mehr genug und effizient den Zucker aus dem Blut aufnehmen. Das führt dann zu den erhöhten Blutzuckerwerten, die den Diabetes auslösen und verstärken. Die Studien und die MSM Erfahrungen zeigen, dass bei regelmäßiger Einnahme von MSM Pulver, Tabletten oder Kapseln die Zellen einfach durchlässiger werden. So kann der Wirkstoff helfen bei der Optimierung des Blutzuckers und die überbelastete Bauchspeicheldrüse kann in ihren Normalzustand zurückkehren.

4.4 Methylsulfonylmethan bei Magen-Darm Problemen

Die Innenauskleidung des Darms kann durch den Schwefel wieder aufgebaut werden. Gerade bei Leuten, die das Leaky Gut Syndrom haben, werden die Symptome durch MSM hochdosiert reduziert. In Studien mit Ratten, die alle COLITIS ULCEROSA  hatten, zeigte der Schwefel auch antientzündliche Wirkungen. So kann einer Schädigung des Darmes entgegen gewirkt werden.

4.5 Schwefel bei Sodbrennen

Wer MSM hochdosiert einnimmt, kann auch bei Sodbrennen Erfolge erzielen.

Beschwerden, die durch überschüssige Säuren hervorgerufen werden, können ohne MSM Nebenwirkungen reduziert werden. Der Vorteil ist, dass die Schwefelverbindung ohne Probleme jeden Tag eingenommen werden kann, ohne dass dadurch der Säure-Basen-Haushalt gestört wird.

4.6 Schwefel zum Abnehmen

Wer mit MSM abnehmen möchte, kann dadurch seinen Fitnesslevel steigern.

Auf Zellebene kann MSM Schwefel Energie produzieren. Durch die Einnahme von MSM hochdosiert wird erreicht, dass der Anwender mehr Kraft hat für sein Training und den Muskeln mehr Energie zur Verfügung steht. Wer mit MSM abnehmen möchte, profitiert davon, dass der Stoffwechsel durch die Substanz aktiviert wird. Auch die B-Vitamine helfen dabei. Wer mit MSM abnehmen möchte, versorgt seinen Körper mit ausreichend Schwefel. Nur wenn in unserem Körper genügend Schwefel vorhanden ist, können die Fettpolster schmelzen und wir erreichen eine schlanke Figur.

Wer mit MSM abnehmen möchte, sollte selbstverständlich auch seine Ernährung umstellen. Mit MSM abnehmen heißt, ein ganzheitliches Programm aufstellen. Mit MSM abnehmen heißt, die Schwefelverbindung und eine gesunde Ernährung in den Alltag zu integrieren.

 BUDDELITH + MSM gilt auch als ideales Entgiftungsmittel bei Schwermetallbelastung und anderen Giften im Körper. Es eignet sich hervorragend für Entgiftungskuren.

Auch für gesunde, feste Nägel ist die Substanz ideal. MSM schädlich fragen sich viele? Doch die Substanz hilft auch bei schlaffen und glanzlosen Haaren. Und wer unter einem schlechten Bindegewebe leidet, der kann ebenfalls MSM kaufen. Bei Autoimmunerkrankungen ist eine Behandlung mit der richtigen Dosierung anzuraten. Wer denkt, dass MSM schädlich sein kann bei autoimmunen Erkrankungen irrt, denn gerade bei Erkrankungen des Immunsystems wirkt sich die Substanz kräftigend aus. Auch bei anderen Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes sagen die Erfahrungen positive Wirkungen aus. Mit Nebenwirkungen muss man nicht rechnen, da die Aussage „MSM schädlich“ falsch ist. Es handelt sich um ein nebenwirkungsfreies Produkt.

Im Gegenteil: Nebenwirkungen gibt es nicht, doch bei den Alternativen (Antirheumatika, Schmerzmittel, Kortison) ist mit Nebenwirkungen zu rechnen. Daher ist die Schwefelverbindung diesen chemischen Mitteln vorzuziehen, da keine Nebenwirkungen bekannt sind laut den Erfahrungen. Ein weiterer Vorteil, wenn man MSM hochdosiert einnimmt ist, dass man durch die Substanz nicht in Stoffwechselprozesse eingreift, wie beispielsweise mit Kortison. Im Gegenteil, man führt sich den benötigten Stoff zu und kann so die Selbstheilungskräfte durch MSM hochdosiert im Körper regulieren.

 Die Schwefelverbindung ist gesund. Viele Menschen wissen gar nicht, dass Sie einen Schwefelmangel haben. Der Schwefelmangel kann vielfältige Beschwerden machen. Der organische Schwefel wirkt entzündungshemmend und die Schmerzen werden auf nebenwirkungsfreie Art und Weise gelindert. Wer mit MSM abnehmen möchte, wird erfahren, dass der Stoffwechsel aktiviert wird. Der Blutzucker wird durch die Schwefelverbindung ebenfalls stabilisiert. Bei Arthrose berichten viele Menschen über eine deutliche Schmerzreduzierung und somit auch viel mehr Lebensqualität durch die regelmäßige Einnahme von Schwefel. Da die Wirkung entzündungshemmend ist, hilft die Substanz auch bei Muskelschmerzen und Migräne. Denn bei der Migräne sind entzündliche Prozesse beteiligt. Die Wirkung kann auch bei Pferden beobachtet werden. Die Wirkung ist oftmals sogar effektiver, als die Wirkung von pharmazeutischen Mitteln. Diese haben negative Nebenwirkungen und sind nicht immer gut verträglich.

Die Schwefelverbindung kann ohne Bedenken auch dauerhaft eingenommen werden.

 Schwellungen werden gemildert, wenn man sich verletzt hat und die Muskulatur entspannt sich nach dem Training. Geschädigtes Gewebe regeneriert sich und die Narben werden reduziert.

Bei Arthritis und Arthrose hilft die Schwefelverbindung besonders gut gegen die Schmerzen.

Auch Allergiker profitieren davon und bei Autoimmunerkrankungen und Magen-Darmproblemen hilft sie ebenfalls. Auch bei Hautproblemen findet die Substanz ihren Einsatz.

Organischer Schwefel ist ein Element des Kollagens und somit ein wichtiger Bestandteil des Bindegewebes. Das Bindegewebe wiederum hat Einfluss auf unseren Zellstoffwechsel.

Ein eingeschränkter Zellstoffwechsel verursacht viele chronische und auch degenerative Erkrankungen, da die Zellatmung hier blockiert ist.

Hier kann die MSM Wirkung einsetzen. Auch bei einer Entgiftungskur wird es eingesetzt. Es steigert hier die Durchlässigkeit einer Zellmembran und stellt den durch Schlacken und Gifte gestörten Zellstoffwechsel wieder her. Wer den organischen Schwefel regelmäßig einnimmt, baut oxidativen Stress ab und eine gesunde Darmtätigkeit wird unterstützt. Das Nervensystem profitiert ebenfalls davon und sogar ein Anti-Aging Effekt tritt ein. Es empfiehlt sich, Methylsulfonylmethan täglich einzunehmen über einen langen Zeitraum.