Klino-Vital + Curcuma


Neu

Klino-Vital + Curcuma

34,00
Preis inkl. MwSt.


Medizinische Wirkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Curcumin ist Gegenstand einer Vielzahl medizinischer Studien zu vielen verschiedenen Krankheitsbildern. Da Curcumin als eines der stärksten Pan-assay interference compounds (PAINS) falsch-positiveErgebnisse in chemischen Untersuchungen (zum Beispiel Hochdurchsatz-Screenings) bewirken kann, ist ein Großteil der dazu publizierten positiven Ergebnisse vermutlich fehlerhaft. Aufgrund der geringen oralen Bioverfügbarkeit von Curcumin ist es unwahrscheinlich, dass sich die Ergebnisse von In-vitro-Studien auf den Menschen übertragen lassen. Keine Form von Curcumin oder dessen nahe verwandter Analoga scheint ein guter Arzneimittelkandidat zu sein, da es keine der erwünschten Eigenschaften besitzt. Bisher war keine placebokontrollierte Doppelblindstudie erfolgreich.[6][7]
Kurkuma wirkt anregend auf die Magensaftproduktion. Demgegenüber beschreibt die Brockhaus-Enzyklopädie seinen Einfluss auf die Gallensäurenproduktion: „Der getrocknete Wurzelstock der javanischen Curcuma xanthorrhiza enthält ein scharfschmeckendes orangegelbes ätherisches Öl mit v. a. gallentreibender und die Gallenbildung fördernder Wirkung.“ (Brockhaus)[8]
Den in einigen Curcuma-Arten enthaltenen gelben Farbstoffen, zu denen auch Curcumin gehört, werden von einzelnen Autoren u. a. krebshemmende, antioxidative und entzündungshemmende Wirkungen zugeschrieben.[9] Bei genmanipulierten Mäusen zeigte sich Curcumin in Einzelstudien wirksam gegen Mukoviszidose, jedoch konnte dieser Effekt bisher nicht an menschlichen Versuchspersonen reproduziert werden.[10] Andere Forschungsergebnisse[11] deuten darauf hin, dass Curcumin zum Abbau des Tumorsuppressorproteins p53 beitragen und somit das Wachstum von Krebszellen fördern könnte. Diesbezüglich ist die Datenlage allerdings keineswegs eindeutig, da von Aggarwal et al. 2005[9] ein Experiment beschrieben wurde, bei dem p53 in curcuminbehandelten Brustkrebszellen im Gegenteil sogar zunahm. Ein wissenschaftlicher Nachweis dieser Mechanismen an menschlichen Versuchspersonen erfolgte bisher nicht.
Strukturformel von Curcumin: Keto-Form (oben) und Enol-Form (unten)
Curcumin soll durch die Hemmung der Enzyme Cyclooxygenase-2Lipoxygenase und NO-Synthase entzündungshemmend wirken.[12] Eine solche Wirkung von Curcumin wurde u. a. bei Patienten mit Knie-Arthrose behauptet.[13] Die Verminderung von Entzündungen wurde zugleich als Ursache der von manchen Autoren vermuteten, aber bislang wissenschaftlich nicht erwiesenen krebshemmenden Wirkung postuliert.[12]
Eine nicht kontrollierte und damit nicht gängigen Wissenschaftsstandards entsprechende Studie kam zu dem Schluss, dass Curcumin zusammen bei Patienten mit familiärer adenomatösen Polyposis die Anzahl und Größe der Polypen reduziert.[14] Eine andere Studie fand, dass Curcumin in einem Mausmodell die Bildung und Ausbreitung von Brustkrebsmetastasen hemmte, v. a. in Kombination mit dem Wirkstoff Paclitaxel, einem gängigen Mittel bei der Behandlung von Brustkrebs.[9] Ob dies für den Menschen von Relevanz ist, ist unbekannt.
Weiterhin wurden Effekte von Curcumin auf den Knochenstoffwechsel postuliert. So fand sich in einer Studie eine Abnahme der Konzentration des RANK-Liganden (receptor activator of nuclear factor-kappaB ligand) im Knochenmark und eine Hemmung der Entwicklung von Osteoklasten.[15] In einem Mausmodell wirkte es dem Estrogenmangel bedingten Verlust der Knochendichte entgegen.[16] Ob sich hieraus die Knochengesundheit fördernde Effekte auch beim Menschen ableiten lassen, ist unbekannt.
Aufgrund eines ausgeprägten First-Pass-Effektes ist die Bioverfügbarkeit von Curcumin gering. Shoba et al. berichteten, dass sich in Kombination mit Piperin(Curcuperin), einem Bestandteil des Pfeffers, die Bioverfügbarkeit von Curcumin beim Menschen um 2000 % steigern lassen soll.[17] Der Effekt beruht auf der Inhibition der hepatischen und intestinalen Glucuronidierung durch Piperin. Bei gleichzeitiger Einnahme anderer Medikamente sollte beachtet werden, dass diese Hemmung auch zu Wechselwirkungen mit anderen Wirkstoffen führen kann. Andere Ansätze zur verbesserten Aufnahme von Curcumin – ohne erhöhte Gefahr dieser Wechselwirkung – beruhen auf der Bildung von Mikroemulsionen. Hier konnten Steigerungen der Bioverfügbarkeit von ca. 350 % (Meriva) bis zu 5000 % (Arantal) erzielt werden.[18]

Zubehör

Produkt Hinweis Status Preis
250g Klino-Vital + Maca 250g Klino-Vital + Maca
Sex? Aber bitte! 29,00 *
250g Klino-Vital + Paprika 250g Klino-Vital + Paprika
Schmerz? Danke nein. 29,00 *
250g Klino-Vital + Zimt 250g Klino-Vital + Zimt
29,00 *
100 Zellulose Kapseln mit Klinovital 100 Zellulose Kapseln mit Klinovital
19,00 *
Klino-Vital 250g mikronisiertes Pulver Klino-Vital 250g mikronisiertes Pulver
24,00 *
Klino-Vital 250 Viererpack (Kuranwendung) Klino-Vital 250 Viererpack (Kuranwendung)
59,00 *
*
Preise inkl. MwSt.
Details zum Zubehör anzeigen

Auch diese Kategorien durchsuchen: Zeolith Pulver plus Zusatz, PZN 14363025, Zeolith Pulver pur und Kapseln, Leber, Niere, Bauchspeicheldrüse